Aktuelles

Moderne Sehnsuchtsorte – Landschaftsmalerei des Leistungskurses BK 11

Ausstellung vom 15. Mai bis 10. Juni 2018 im Wilhelm-Hack-Museum in Ludwigshafen


Moderne Sehnsuchtsorte – Landschaftsmalerei des Leistungskurses BK 11

Blühende Gebirgslandschaften, geheimnisvolle Flussläufe oder Seen, menschenleere Strände, aber auch urbane oder fiktive Szenarien – so sehen sie aus, die modernen Sehnsuchtsorte der Schülerinnen und Schüler des Leistungskurses Bildende Kunst 11 unserer Schule. Entstanden sind diese Landschaftsmalereien in einer engen Zusammenarbeit mit dem Wilhelm-Hack-Museum, wo sie vom 15.05. bis 10.06.2018 der Öffentlichkeit präsentiert werden. Die Vernissage dieser Ausstellung wird dort am 15. Mai 2018 um 16.30 Uhr stattfinden.

 

Schon vor Beginn der dann bis zum 8. Juli 2018 zu sehenden Ausstellung „Erzählte Welt. Geschichten in der Kunst“ im Wilhelm-Hack-Museum in Ludwigshafen fand eine „teachers night“ (Lehrerfortbildung) zur aktuellen Ausstellung statt, auf der Möglichkeiten der schulischen Umsetzung dargelegt wurden. Ganz der Intention des Museumsgründers Wilhelm Hack folgend, besuchten wir das Museum, um uns vor Ort Malereien von Landschaften als Schauplatz von Geschichte(n) im Original anzusehen.

 

Moderne Sehnsuchtsorte – Landschaftsmalerei des Leistungskurses BK 11

 

Da alle Schülerinnen und Schüler des BK-Leistungskurses an der IGS Mutterstadt im Kulturprofil auch den Leistungskurs Deutsch belegt haben, war eine zentrale Frage die nach den Möglichkeiten von Sprache und bildnerischen Mitteln in Landschaftsdarstellungen. Im Gegensatz zu Landschaftsbeschreibungen in der Literatur bedarf es in der Landschaftsmalerei keinerlei zusätzlicher Protagonisten. Landschaftsmalerei besteht als eigenständige Gattung. Dennoch sagt die Wahl der dargestellten Orte viel über den Künstler, die Zeit, in der das Werk entstanden ist, und die gesellschaftlichen Umstände der Entstehung aus. Gerade die Beispiele von Landschaftsdarstellungen während der beiden Weltkriege zeugen davon.

Zum Glück spielten derlei Erfahrungen bei der Wahl der Vorlagen für die heutigen Sehnsuchtsorte bei den Jugendlichen keine Rolle. Vielmehr nutzten sie Urlaubsfotos oder Abbildungen aus dem Internet als Vorlage für ihre Landschaftsmalereien.

 

Dass die Ergebnisse nun selbst im Museum zu sehen sind, ist eine besondere Wertschätzung für die Arbeit des Leistungskurses. Zumal sie schon seit der Mittelstufe Ausstellungen im Wilhelm-Hack-Museum besuchen bzw. mit Museumspädagogen an der IGS künstlerisch arbeiten.

Sigrid Nölte, Fachlehrerin des Leistungskurses Bildende Kunst 11

 

Moderne Sehnsuchtsorte – Landschaftsmalerei des Leistungskurses BK 11