Aktuelles

Juniorwahl an der IGS Mutterstadt

Stimmabgabe der 13- bis 19-Jährigen im Rahmen der Bundestagswahl am 20. September 2017


Juniorwahl 2017

An diesem Mittwoch punkt 8 Uhr kamen die ersten Schülerinnen und Schüler in das Wahllokal der IGS Mutterstadt, um auf ihrem Wahl­zet­tel ihr Kreuz für den Wahlkreiskandidaten Ludwigshafen/Frankenthal und ein Kreuz für eine Partei zu machen. Über 600 Schülerinnen und Schüler der Jahrgänge 7 bis 13 waren an diesem Tag zur Juniorwahl aufgerufen.

 

Seit Anfang des neuen Schuljahres wurden insbesondere die Klassen 7 bis 10 und der Leistungskurs Sozialkunde der Jahrgangsstufe 11 auf die Juniorwahl von den Gesellschaftslehre- und Sozialkunde-Lehrern vorbereitet. Sie lernten unter anderem das Wahlsystem, den Ablauf einer Wahl und die ver­schie­de­nen Wahlprogramme der Parteien kennen. So erstellten Schüler einer 8. Klasse Handyvideos über die Bedeutung der Erst- und Zweitstimme und die Schüler der Klasse 11a fassten auf Plakaten die wichtigsten wahlprogrammatischen Aussagen von CDU, SPD, Grüne, Linke, FDP und AfD zusammen und stellten diese für alle Schüler zentral im Raum V 18 aus. So konnten sich alle Juniorwähler und -wählerinnen über die Wahlprogramme informieren.

 

Juniorwahl 2017

 

In jeder Klasse sorgten dann zwei Wahlhelfer dafür, dass alle teilnehmenden Schüler eine Wahl­be­nach­richtigung bekamen und sie erstellten ein Wählerverzeichnis. Jeweils drei Schülerinnen und Schüler aus den  Klassen 8 bis 13 überprüften dann am Wahltag das Wählerverzeichnis, die Ausweise und gaben die Wahlscheine heraus. Sie sorgten somit für einen reibungslosen Ablauf, wie bei der echten Bundestagswahl. Nach der Schließung des Wahllokals um 12:50 Uhr waren sie dann auch eifrig bei der Auszählung dabei und waren gespannt auf das Ergebnis.

 

Juniorwahl 2017

 

Dieses sieht nach der Auszählung wie folgt aus:

Das Direktmandat für den Wahlkreis Ludwigshafen/Frankenthal geht mit 36 % an Torbjörn Kartes von der CDU.

Die Erststimmen gingen an folgende Parteie

  • CDU: 27,5 % (152 Stimmen)
  • SPD: 25,4 % (140 Stimmen)
  • Grüne: 18,1 % (100 Stimmen)
  • FDP: 7,8 % (43 Stimmen)
  • Die Linke: 4,5 % (25 Stimmen)
  • AfD: 5,4 % (30 Stimmen)
  • Piraten: 4 % (20 Stimmen)
  • Die Partei: 3 % (18 Stimmen)
  • Andere: 2 % (9 Stimmen)
Annika Kluck, Koordinatorin der Juniorwahl

 

Juniorwahl 2017

 

"Für manche die Generalprobe", Artikel in der Rheinpfalz vom 21.09.2017 (PDF)