Aktuelles

Hola España!

Die Austauschgruppe Spanien 2017 meldet sich aus Úbeda zurück!


Carzola-Nationalpark

Der Spanien-Austausch findet in diesem Jahr nun schon zum zwei­ten Mal statt. Er wird von der Fachschaft Englisch organisiert, die Kommunikation findet daher überwiegend auf Englisch statt. Er soll den internationalen Kontakt im europäischen Raum stärken, indem wir ein europäisches Land im Rahmen eines Schüler-Austauschs kennen lernen und dabei Englisch als Arbeitssprache international nutzen.

Nach einigen Monaten der Vorbereitung konnten wir nun schon zum zweiten Mal, in diesem Jahr vom 28. März bis zum 4. April, mit einer Gruppe von Schülerinnen und Schülern der Jahrgangsstufe 9 unsere spanische Austausch-Schule in Úbeda, Andalusien, besuchen.

Die deutschen Schülerinnen und Schüler hatten durch den Austausch von in der vorbereitenden Ar­beits­ge­mein­schaft selbst erstellten Videos sowie durch Kontakte über whatsapp und skype etc. ihre spanischen Austauschpartnerinnen und -partner bereits im Vorfeld kennen gelernt.

Nach der Anreise mit Bahn, Flugzeug und Bus kamen wir am 28. März abends gut gelaunt in Úbeda an und wurden dort von den spanischen Schülerinnen und Schülern, ihren Eltern und Lehrerinnen und Lehrern empfan­gen. Eine erlebnisreiche Woche mit wunderschönem Frühlingswetter sollte vor uns liegen.

Hola Espana

 

Am darauf folgenden Tag hat die Gruppe die Austausch-Schule und ihren Unterricht kennen gelernt. Ge­mein­sam mit den spanischen Partnerinnen und Partnern wurde so im Chemie-Unterricht Kosmetik her­ge­stellt und Projekte des Technik-Unterrichts wurden uns auf sehr anschauliche Weise präsentiert. Die Schule verfügt sogar über einen 3D-Drucker!

Hola Espana - ChemieunterrichtHola Espana - Chemieunterricht 

Des Weiteren haben wir natürlich eine Schulführung bekommen und gemeinsam in der Schul-Kantine ge­früh­stückt. Nachmittags stand die Besichtigung einer Oliven-Mühle auf dem Programm. Der Oliven-Anbau ist eine der Haupteinnahmequellen dieser Region Andalusiens, so die Information unserer Gastgeber.

Am Abend wurde uns noch das schuleigene Astronomische Observatorium vorgestellt. Vom Schulgarten aus konnten wir anschließend sogar die Raumstation ISS vorbei fliegen sehen.

 

Die nächsten beiden Tage umfassten Besuche der Städte Cordoba und Granada. Die Anreise dorthin erfolgte mit dem Bus. In Cordoba führte uns einer der bilingualen Geschichtslehrer durch die ehemalige Moschee. In Granada haben wir die Alhambra besichtigt. Beide Städte beeindruckten durch ihre ge­schichts­trächtigen Gebäude und Straßen. 

Hola Espana - Mesquita

 

Das Wochenende haben alle Schülerinnen und Schüler mit ihren Gastfamilien verbracht und hatten so am Montag ganz unterschiedliche Erlebnisse zu berichten. Diese reichten vom Besuch einer spanischen Hochzeit bis zu einem Kurztrip ans Mittelmeer.

Hola Espana - Jaen

 

Am Montag schließlich haben wir alle gemeinsam einen Ausflug in die Berge des Carzola-Nationalparks gemacht und die beeindruckende Landschaft bewundert. Längs eines kleinen Flusses führte uns eine Wanderung bis zu einer Klamm. Leider hatte es in den voraus gegangenen Wochen nicht geregnet, sodass der Fluss nicht übermäßig viel Wasser führte. Am Abend hatten Eltern und Schülerinnen und Schüler noch eine Abschiedsparty mit Buffet für uns in der Schule organisiert.

Hola Espana - Buffet

 

Am nächsten Tag ging es dann am Vormittag wieder nach Hause. Am späten Abend kamen wir vielen tollen Erlebnissen im Gepäck in Mannheim an.

Wir freuen uns schon alle sehr auf den Gegenbesuch der spanischen Gruppe im Mai.

Marlies Arenth und Gabi Röser, Leiterinnen des Spanien-Austausches